Sterzik

Sterzik
Sebastian Sterzik

1998 01 01
  • 1998
  • N/A

YouTuber seit 13. März 2020

Klicken Sie auf den unteren Button, um die Schaltfläche zu laden.

Inhalt laden

Sebastian Sterzik ist ein aufstrebender, deutscher YouTuber und kommt gebürtig aus der Umgebung von Hannover. Sein aktueller Hauptkanal auf YouTube wurde am 13. März 2020 gegründet und trägt den „Sterzik“, wobei Sterzik zugleich Sebastians Nachname ist. Laut eigenen Aussagen ist Sebastian derzeit bei der „INSTINCT3 GmbH“ in Berlin, Spandau angestellt bzw. erhält durch diese Agentur eine Art Ausbildung als Influencer.

Bevor Sebastian bei INSTINCT3 angefangen hat, wohnte er in der Umgebung von Hannover. Nach Abschluss seiner zweieinhalbjährigen Ausbildung zum Versicherungskaufmann arbeitete er für ein Jahr in dem Beruf und stand schlussendlich vor einer beruflichen Entscheidung. Entweder er arbeitet weiter in dem Beruf, bis er einen anderen Job erhält bzw. eine weitere Ausbildung beginnt oder er versucht sich als Videocuter bei INSTINCT3 zu bewerben.

Da ihm sein Beruf als Versicherungskaufmann kein Spaß gemacht hatte und er damit nicht zufrieden war, bewarb er sich bei INSTINCT3 und wurde schlussendlich auch zum Bewerbungsgespräch eingeladen. Ursprünglich bewarb er sich als Videocutter, da er für eine Bewerbung als Influencer nicht genügen Abonennten auf seinem damaligen YouTube-Kanal hatte. Sein damaliger YouTube-Kanal trug den Namen „Lapickzz„, auf dem er in unregelmäßigen Abständen Gameplay und Comedy Videos präsentierte. Da Sebastian aber bereits seit etwa sieben Jahren einen eigenen YouTube-Kanal führte und dort einige Comedy Videos produziert hatte, hing er einige von diesen Videos an seine Bewerbung an, woraufhin das Team von INSTINCT3 beim Bewerbungsgespräch ihm anbot nicht als Videocutter bei ihnen zu arbeiten, sondern als Influencer. Dem hatte Sebastian natürlich nichts entgegen zu wirken, denn er hatte schon seit längerem den Wunsch seine Videos auf YouTube hauptberuflich zu produzieren, was aber zu dem Zeitpunkt noch nicht möglich war.

Für seinen neuen Arbeitsplatz in Spandau verließ er seine Heimat und zog mit seinem gesamten Haushalt dauerhaft nach Spandau.
Auf Grund von der damaligen Situation durch das Virus Covid-19, konnte er vorerst nicht viel mit seinen neuen Kollegen und dem Team von INSTINCT3 unternehmen.
Dennoch hat er sich laut eigenen Aussagen gut und schnell in Berlin, Spandau eingefunden und ist mit seiner neuen beruflichen Situation zufrieden.

In einem der ersten Videos beantwortet Sebastian zusammen mit Maximilian (HandOfBlood, Maximilian Knabe) einige Fragen von den neuen Zuschauern von/für Sebastians YouTube-Kanal. Dabei erwähnt er, dass ab sofort wöchentlich zwei Videos (mittwochs und samstags) von ihm präsentiert werden sollen. Dabei liegen die Prioritäten der Videobearbeitung und der Qualität der Videos auf gleicher Ebene, wie bei den anderen Influencern, die unter dem Dach von INSTINCT3 arbeiten. Es gibt zwei Videos pro Woche und diese Videos sollten maximale Qualität haben. Um einen solchen Wert zu erreichen spielen die Influencer nicht einfach ein beliebiges Spiel herunter, sondern editieren das Gameplay im Nachhinein und nutzen Verkleidungen und weiteres Equipment um passend zu dem jeweiligen Spiel eine Art Rollplay zu liefern. Dadurch werten die Influencer die Videos auf und bieten den Zuschauern ein höheren Unterhaltungswert. Weniger aufwändigere Videos wie zum Beispiel Kurzfilme oder ungeschnittene Videos sollen bei Sebastian zusätzlich zu dem geplanten Uploadplan erscheinen.

Sebastian editiert bislang seine Videos in eigener Hand und organisiert auch alle Uploads sowie seine Social-Media-Profile selber.

Auf seinem YouTube-Kanal präsentiert er hauptsächlich Gameplays, wobei er die verschiedensten Genres anspielt und zusammen mit seinen Zuschauern testet. Dabei möchte er vor allem die aktuellsten Titel spielen, interessiert sich aber auch für ältere oder allbekannte Klassiker. Zudem nimmt er seine Zuschauer hin und wieder mit bei einem Vlog und produziert Kurzfilme und Sketches.

Trivial aber trotzdem interessant zu wissen


– Zusammen mit Maximilian hat Sebastian den Spitznamen „Stechsterzik“ entwickelt, der mittlerweile immer häufiger in seinen Videos verwendet wird.


– Auch hat Sebastian zusammen mit Maximilian den Trend entwickelt, seine Basecap verkehrt herum zu tragen. Dabei wölben sie den inneren Teil der Cap, der normalerweise am Kopf anliegt nach außen.

Autogram-Adresse

Ooooh, leider liegt uns derzeit keine Autogramm-Adresse für diesen Künstler vor. Schau doch bitte später erneut vorbei!

Damit du sichergehen kannst, dass die von mir angegebenen Daten korrekt sind, findest du in diesem Bereich die Quellenverweise. Dies sind die Webseiten/Quellen, von denen ich meine Informationen über den jeweiligen Künstler habe.

Quellenverweis:

Zuletzt Aktualisiert: 26. November 2020