Joanne K. Rowling

Joanne Kathleen Rowling

  • 31 Juli 1965
  • N/A

Autorin

Am 31.07.1965 wurde Joanne Rowling in Yate (Großbritannien) geboren. Ihre Bücher veröffentlicht sie unter dem Pseudonym Robert Galbraith oder auch unter den Namen Joanne K. Rowling und J. K. Rowling. Das K steht dabei für den Vornamen ihrer Großmutter Kathleen.

Bereits in ihrer Kindheit entdeckte die Autorin – unterstützt von ihrer Mutter – die Liebe zu Büchern. Schon im Grundschulalter erfand sie kleine Geschichten, die sie dann ihrer jüngeren Schwester erzählte. Nach dem Abschluss der Schule studierte sie Französisch und Klassische Altertumswissenschaften. Nach dem Studium jobbt sie zunächst und schrieb währenddessen zwei Romane für Erwachsene, die sie aber nicht veröffentlichte und später vernichtete.

1990 erblickte dann Harry Potter das Licht der Welt. Während sie an ihrem ersten Roman mit Harry Potter arbeitete, ging sie 1991 nach Portugal. Ein Jahr später heiratete sie einen Portugiesen und bekam mit ihm zusammen 1993 ihre Tochter. Kurz darauf trennte sich das Paar und die Autorin ging zurück nach England. Als alleinerziehende Mutter mit einem Kleinkind fand sie einfach keine Arbeitsstelle. So lebte sie von Sozialhilfe und schrieb weiter an ihrem ersten Roman mit Harry Potter. Als dieser 1995 fertig war, versuchte sie ihn mehreren Verlagen anzubieten, die aber alle ablehnten. Erst ein Jahr später gelang es ihr, einen Vertrag abzuschließen. Aber ihr wurde gleich gesagt, dass sie damit ihren Lebensunterhalt nicht verdienen könne. Außerdem wollte man den Roman nicht unter ihrem richtigen Namen veröffentlichen, mit der Begründung, Jungen würden ungern Bücher lesen, die von einer Frau geschrieben sind.

Der erste Roman wurde dann 1997 veröffentlicht. Drei Tage danach sicherte sich ein amerikanischer Verlag die Rechte an dem Buch und bezahlte dafür die immense Summe von 100.000 Dollar. Damit wurde die Autorin quasi über Nacht bekannt. Ihren endgültigen Durchbruch erreicht sie mit ihrem dritten Band. Der vierte erschien dann schon mit einer Erstauflage von sage und schreibe 1.000.000 in Großbritannien und 3.800.000 in den USA.

Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit engagiert sich die J.K. Rowling auch auf politischer Ebene. Daneben ist sie die Präsidentin der Multiple Sclerosis Society of Scotland

Sie ist 2001 wieder verheiratet und hat inzwischen drei Kinder (2 Töchter und einen Sohn).

Kinderromane

– Harry Potter and the Philosopher’s Stone; 1997; deutscher Titel = Harry Potter und der Stein der Weisen
– Harry Potter and the Chamber of Secrets; 1998; deutscher Titel = Harry Potter und die Kammer des Schreckens
– Harry Potter and the Prisoner of Azkaban; 1999; deutscher Titel = Harry Potter. und der Gefangene von Askaban
– Harry Potter and the Goblet of Fire; 2000; deutscher Titel = Harry Potter und der Feuerkelch
– Harry Potter and the Order of the Phoenix; 2003; deutscher Titel = Harry Potter und der Orden des Phönix
– Harry Potter and the Half-Blood Prince; 2005; deutscher Titel = Harry Potter und der Halbblutprinz
– Harry Potter and the Deathly Hallows; 2007; deutscher Titel = Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

 

Erwachsenenromane

– The Casual Vacancy; 2012; deutscher Titel = Ein plötzlicher Todesfall
– The Cuckoo’s Calling; 2013; deutscher Titel = Der Ruf des Kuckucks
– The Silkworm; 2014; deutscher Titel = Der Seidenspinner
– Career of Evil; 2015; deutscher Titel = Die Ernte des Bösen
– Lethal White; 2018; deutscher Titel = Weißer Tod

Laut der Internetseite Wikipedia hat die Autorin bereits die folgenden Preise erhalten:

– Kavalier des Ordens des Lächelns
– 2000: Locus Award in der Kategorie Bester Fantasy-Roman
– 2001: Hugo Award in der Kategorie Bester Roman
– 2001: Officer of the Order of the British Empire (OBE)
– 2001: Deutscher Phantastik Preis in der Kategorie Bester Internationaler Roman
– 2003: Prinz-von-Asturien-Preis in der Sparte „Eintracht“
– 2004: Deutscher Phantastik Preis in der Kategorie Bester Internationaler Roman
– 2006: Benennung eines Asteroiden nach ihr: (43844) Rowling
– 2006: Deutscher Phantastik Preis in der Kategorie Bester Internationaler Roman
– 2008: Deutscher Phantastik Preis in der Kategorie Bester Internationaler Roman
– 2009: Ritter der Ehrenlegion
– 2010: Hans-Christian-Andersen-Literaturpreis
– 2012: Freeman of the City of London
– 2017: Nominierung in der Kategorie Bester britischer Film bei den British Academy Film Awards (Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind)[47]
– 2018: Aufnahme in die Science Fiction and Fantasy Hall of Fame

Autogram-Adresse

J.K. Rowling
c/o Bloomsbury Publishing PLC
50 Bedford Square
London WC1B 3DP
United Kingdom

 

Damit du sichergehen kannst, dass die von mir angegebenen Daten korrekt sind, findest du in diesem Bereich die Quellenverweise. Dies sind die Webseiten/Quellen, von denen ich meine Informationen über den jeweiligen Künstler habe.

Quellenverweis:

 

Von ArtistDirectory bestätigte Quellen
Was bedeutet das?